Warum gibt es Transpersonale Kinesiologie?

Wenn du mit einem Thema allein nicht weiter kommst und dir Unterstützung wünscht, um die Thematik aus einer neuen Perspektive beleuchten zu können und veränderungs- und zielorientiert daran zu arbeiten, dann ist die Transpersonale Kinesiologie genau richtig für DICH.

Themen für Kinesiologie-Balancen können ganz unterschiedlich und individuell sein. Hier drei Beispiele:

  1. Du kannst dich in der Schule, Uni oder Arbeit nur schwer konzentrieren, und wünschst Dir motivierter, zielorientierter und fokussierter arbeiten zu können.

  2. Du bist dir unsicher was deine Studien- bzw. Berufswahl angeht, und möchtest dieses Thema aus einer neuen Perspektive beleuchten.

  3. Du steckst in einer Krise, zum Beispiel auf Grund des Verlustes eines geliebten Menschens und suchst Unterstützung im Trauer- oder Loslösungsprozess.

Grundsätzlich geht es darum, zu Erkenntnissen und mehr Bewusstsein zu gelangen. Dafür schauen wir uns das Thema oder das Problem in der Transpersonalen Kinesiologie von der höchstmöglichen Ebene an. Dabei gehen wir davon aus, dass wir über einen physischen, einen emotionalen und einen mentalen Körper verfügen. Die mentale Ebene unterteilt sich in die konkret mentale und die abstrakt mentale Ebene. In einer Balance versuchen wir von der abstrakt mentalen Ebene eines Beobachtenden, ein neues Verständnis für unsere Prozesse zu erlangen.

Ich  freue  mich  dich  in  deinen  Prozessen  zu  begleiten !

Wenn du mehr zu den Themen erfahren willst, um die sich eine Balance häufig dreht, dann klicke hier.

Isabel   Rieger   Kinesiologin   &   Coach   BK   ITK

JA zu Wille, Liebe & kreativer Aktivität

JA zu Entwicklungsbereitschaft

JA zu Veränderung

JA zu Dankbarkeit

JA zu "ICH bin"

JA zu Licht

JA   zu    SELBST   -   Bewusst - Sein